Superfood vs. Tradition

 

An jeder Ecke sind sie mittlerweile zu finden: Chiasamen, Acai-Beeren, Gojibeeren, Soja- und Mandelmilch und und und. Der Trend zu einem ausgewogenem Lebensstil ist in den letzten Jahren immer größer geworden. Das ist grundsätzlich natürlich keine schlechte Sache. Gerade in der heutigen, stressreichen Welt, in der alles schnell gehen muss und kaum noch Zeit zum Kochen bleibt, kann ein bisschen bewusste Ernährung nicht schaden. Dabei sprießen aber immer mehr vermeintlich besonders gesunde, vitamin- und nährstoffreiche Lebensmittel aus dem Boden und überschwemmen unseren Alltag. Doch was ist mit der Tradition? Was wird aus Omas guter Küche? Jeder kennt es: Man genießt ein schönes Mahl und denkt "Lecker! Genau wir bei Oma früher!" Aber wer bringt unseren Enkeln diese tollen Rezepte bei, die wir schon fast gar nicht mehr fähig sind nachzukochen?

In ihrer bunten Satire "Ein Kuchen für Herrn Leckerschmaus" greifen Dolunay Gördüm (Regie) und Gezem Arcala (Produktion) von der Kunsthochschule für Medien Köln, genau das auf. Mit einer Mischung aus Real- und Stopmotionfilm erzählen sie die Geschichte von Frau Lisl, die sich auf einer Foodmesse mit ihrem Traditionskuchen durchsetzten möchte. Dabei werden zum Teil auch etwas ungewöhnliche Hilfsmittel hinzugezogen…

Der Dreh ist bereits abgeschlossen und es wird fleissig geschnitten. Hier ein paar Eindrücke vom Set. Viel Spaß!